06105 22629 mail@pthorn.de
Seite auswählen

Leider wurde meine Seite vor kurzem gehackt. Sie können daher im Moment nicht wie gewohnt alle Informationen abrufen. Ich hoffe, dass ich Ihnen alsbald wieder alle Informationen zu meinem Beratungsangebot, zur Familienbildung mit Samenspende etc. und zu allen Fachinformationen zum Themenbereich „Kinderwunsch“ zur Verfügung stellen kann.

Sie können mich für Terminvereinbarungen und ähnliches per Email (mail@pthorn.de) oder telefonisch (06105 22629) erreichen.

Bitte beachten Sie, dass meine Praxis vom 2. bis 10.12.18, vom 12. bis 14. 12.18 und vom 24. bis 2.1.19 geschlossen ist. Zwischen Weihnachten und Silvester bin ich telefonisch nur eingeschränkt zu erreichen.

Petra Thorn

Langener Str. 37, 64546 Mörfelden

So finden Sie mich

Meine Praxis ist im schwarz-weissen Hinterhaus der Langener Stasse 37. Das Tor an der Straße steht offen, auch der Praxiseingang im Untergeschoss ist offen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln 

Vom Frankfurter Hauptbahnhof aus nehmen Sie die S 7 (im Erdgeschoss) und steigen in Mörfelden aus (ca. 20 Minuten Fahrt). In Mörfelden gehen Sie die Unterführung links hinaus, am Ende der Treppen gehen Sie rechts den Anhang hinunter. Folgen Sie der Bahnhofstrasse bis zu einer großen Kreuzung, bei der 5 Strassen aufeinander treffen. Dort gehen Sie links die Langener Strasse entlang, nach ca. 300 m finden Sie auf der rechten Strassenseite die Hausnummer 37.

Mit dem Auto

Südlich vom Frankfurter Kreuz fahren nehmen Sie die Ausfahrt Langen/Mörfelden/B486. Sie fahren Richtung Mörfelden, durch 2 Ampeln gerade aus durch, nach der zweiten Ampel finden Sie meine Praxis nach ca. 300 m auf der linken Strassenseite.

Von der A3 aus fahren Sie auf die A 67 und nehmen die Ausfahrt Rüsselsheim/Mörfelden. Sie fahren Richtung Mörfelden durch den Wald, in Mörfelden immer gerade aus, bis Sie an eine große Kreuzung, bei der 5 Strassen aufeinander treffen, kommen. Sie fahren weiter gerade aus und nach ca. 300 m finden Sie die Praxis auf der rechten Strassenseite.

Achtung: Zurzeit ist die Durchfahrt durch Mörfelden teilweise wegen Kanalarbeiten gesperrt. Bitte folgen Sie den Umleitungschildern.

Honorar und Absagemodalitäten

Mein Honorar beträgt € 90,00 innerhalb der Praxiszeiten (Montags bis Donnerstags, 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitags 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr) bzw. € 130,00 außerhalb der Praxiszeiten (Montags bis Donnerstags vor 9.00 Uhr und ab 18.00 Uhr, Freitags vor 9.00 Uhr und ab 15.00 Uhr sowie Samstags, Sonntags und Feiertags).

Absagemodalitäten: Bei einer Terminabsage von 48 Stunden oder mehr vor vereinbartem Termin stelle ich kein Honorar in Rechnung. Bei Absagen oder Terminverschiebungen von weniger als 48 Stunden stelle ich Ihnen mein Honorar in Rechnung, da diese Termine nicht mehr anderweitig vergeben werden können.

Auf Wunsch biete ich Ihnen eine längere Beratungssitzung an. Dies ist vor allem bei einer längeren Anreise sinnvoll.

Seminare

Informationsseminare zur Familienbildung mit Samenspende etc.

Die Seminare dienen dazu, dass Sie umfassend über die Familienbildung mit Samenspende und ähnlichen Behandlungen informiert werden, damit Sie sich für oder gegen diesen Weg entscheiden können. Die wichtigsten Inhalte:

  • juristische Grundlagen
  • medizinische Information
  • psychologische Fragen wie
    Wie geht es uns als Paar oder mir als alleinstehend Frau, wenn ich diesen Weg wähle?
    Wie reagiert mein Umfeld darauf?
    Wann und wie kann man das Kind aufklären?
    Wie setzen sich Kinder im Teenageralter und danach mit ihrer Zeugungsgeschichte auseinander?
    Was, wenn sie sich für den Spender interessieren?

 

Die Termine für 2019 können Sie bald einsehen.

 

Informationsseminare zur Aufklärung von Kinder nach FaSamenspende etc.

Diese Seminare richten sich an Eltern mit Kindern, die mit Hilfe einer Samenspende, Eizellspende oder ähnlichen Behandunge  gezeugt wurden.  Die wichtigsten Inhalte:

  • juristische Grundlagen für das Auskunftsrecht des Kindes (neue Gesetzgebung in Deutschland)
  • psychologische Fragen wie
    Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Aufklärung?
    Wie genau kann mit mit einem Kindergartenkind über einen solchen komplexen Sachverhalt sprechen?
    Was sind typische Reaktionen vom Kind und vom Umfeld?
    Wie setzen sich Kinder im Teenageralter und danach mit ihrer Zeugungsgeschichte auseinander?
    Was, wenn sie sich für den Spender interessieren?

 

Die nächsten Termine:

Montag, 11. Februar 2019, 15.00 bis 19.00 Uhr.