Beruflicher Werdegang

 

Seit 1993 biete ich als Sozialarbeiterin, Sozialtherapeutin und Familientherapeutin psychosoziale Kinderwunschberatung an. Ich habe in dieser Zeit mit meinen Erfahrungen und meinem Fachwissen Menschen geholfen, die von unerfülltem Kinderwunsch betroffen waren, und habe sie unterstützt, damit sie ihren individuellen Weg gehen können. Nicht für alle ist der Kinderwunsch in Erfüllung gegangen, aber sie haben Perspektiven für ein erfülltes Leben entwickeln können – und haben diese umgesetzt.

Seit Beginn meiner Praxisarbeit habe ich mich außerdem für eine Endstigmatisierung der Familienbildung mit Samenspende, in den letzten Jahren auch mit Eizellspende und Embryonenspende eingesetzt. In diesen Bereichen habe ich geforscht, viel publiziert und halte immer wieder Vorträge vor Fachpublikum im In- und Ausland. Sie können hier meine Bücher, Fachpublikationen und wissenschaftliche Beiträge einsehen. Um Eltern Hilfestellung bei der Aufklärung ihrer Kinder zu geben, habe ich vor einigen Jahren den Verlag FamART gegründet, der Aufklärungsbücher für Kinder und mittlerweile weitere Ratgeber- und Fachbücher zur Familienbildung mit medizinischer Unterstützung verlegt.

Gemeinsam mit KollegInnen führe ich regelmäßig Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte an, die sich für die psychosozialen Aspekte des unerfüllten Kinderwunsches und der Reproduktionsmedizin interessieren. Viele dieser Fortbildungen werden von der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung – BKiD – durchgeführt.

Ich engagiere mich in mehreren Fachorganisationen in Deutschland und international. Diese können Sie auf dieser Seite weiter unten einsehen.

 

Was macht mich sonst noch aus?

Ich reise gerne (beruflich und privat), lese ab und an auch Bücher, die wenig oder sogar gar nichts mit „Kinderwunsch“ zu tun haben, und treibe Sport – getreu dem Mott: „Die Zeit, die man nicht hat, sollte man möglichst sinnvoll nutzen!“ ;-))

 

Berufliche Qualifikationen

Diplom-Sozialarbeiterin
Diplom-Sozialtherapeutin
Familientherapeutin DGSF
Wirtschaftsdolmetscherin Deutsch/Englisch

 

Beruflicher Werdegang

1977 – 1979
Ausbildung zur Wirtschaftsdolmetscherin Englisch-Deutsch

1981 – 1984
Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Frankfurt

1984 – 1993
Sozialarbeiterin im Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Frankfurt

1989 -1991
Ausbildung als systemische Beraterin an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt

1991
Aufbau der Selbsthilfegruppe für ungewollt Kinderlose Rhein-Main

seit 1993
Praxis für Paar- und Familientherapie

1995
Mitinitiierung von Wunschkind e.V., Verein der Selbsthilfegruppen zu Fragen
ungewollter Kinderlosigkeit, Vorstandsmitglied

1996 – 1999
Studium der Sozialtherapie an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt

seit 1998
Lehrbeauftragte der Evangelischen Hochschule Darmstadt in unterschiedlichen Fachbereichen, überwiegend Lehrveranstaltungen auf englisch

seit 1999
Mitorganisation von iCSi (International Consumer Support for Infertility) – jährliches
internationales Symposium für Patientenorganisationen im Bereich “unerfüllter
Kinderwunsch”

2000
Mitinitiierung der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung –
Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland e.V. Seitdem Mitarbeit im Vorstand,
seit 2006 Vorsitzende

2001 – 2005
Promotion zum Thema: Familienbildung mit Spendersamen

2004
Mitinitiatorin und 2. Vorsitzende (gemeinsam mit Sheila Pike, England) der
International Infertility Counselling Organisation IICO (Internationale Organisation
für Beratung bei Kinderwunsch)

2005 – 2010
Mitarbeit bei der Assisted Conception Taskforce, ein internationaler
Zusammenschluss von Patientenorganisationen und Fachkräften im Bereich
der assistierten Fortfplanzungsmedizin.

seit 2015
Mitglied der Akademie für Ethik in der Medizin, Mitglied der Arbeitsgruppe „Ethische Probleme am Lebensanfang und Lebensende“

seit 2007
Vorstandsmitglied des Arbeitskreises für donogene Insemination e.V.

2008
Weiterbildung in Sexualtherapie

2009 bis 2011
Koordinatorin der Special Interest Group “Psychology and Counselling” der European
Society for Human Reproduction and Embryology (ESHRE),
von 2006 – 2009 Deputy Chair.

seit 2014
Mitglied der IVF-Kommission der Landesärztekammer Hessen

seit April 2016
Mitglied des Deutschen Ethikrats

seit März 2017
Mitglied der Arbeitsgruppe „Eckpunkte für ein Fortpflanzungsmedizingesetz“ der Leopoldina.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Einzel-, Paar- und Familienberatung und -therapie
  • Gesprächsgruppen
  • Seminare
  • Lehrtätigkeiten
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Vorträge
  • Veröffentlichungen

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kinderwunschberatung – BKiD
    Gründungsmitglied, Vorsitzende seit 2006
  • Arbeitskreis für donogene Insemination e.V.
    Mitglied seit 2001, Vorstandsmitglied seit 2007
  • Australian and New Zealand Infertility Counsellor`s Association – ANZICA
  • British Infertility Counselling Association – BICA
  • International Infertility Counseling Organisation – IICO
    Mitglied seit 2001, Vorstandsmitglied seit 2005
  • Deutsche Gesellschaft für systemisches Arbeiten und Familientherapie – DGSF
  • European Society for Human Reproduction and Embryology – ESHRE
    Mitglied seit 2002, 2009 bis 2011 Koordination der Special Interest Group Psychology and Counselling
  • Forum für Ethik in der Medizin Frankfurt am Main e.V. (seit 2009 Vorstandsmitglied)
  • Akademie für Ethik in der Medizin – Arbeitsgruppe „Ethische Probleme am Lebensanfang und -ende“
  • Interessengemeinschaft für mehrsprachige Familien e.V.
  • Wunschkind e.V.
  • Ehrenmitglied im DI-Netz e.V.
  • Mitglied des Deutschen Ethikrats
  • Mitglied der Arbeitsgruppe „Eckpunkte für ein Fortpflanzungsmedizingesetz“ der Leopoldina
Translate »